Entdecken Sie Paris mit unserem Team!

Yanai

Nationalität: Französisch, Britisch, Weltbürger

Sprachen: Französisch, Englisch, Russisch

Ich bin CEO und Gründer von Kizoa und koordiniere sowohl das technische Team als auch das Marketing-Team, um die beste Plattform zum Erstellen von Filmen, Videos und Collagen zu bieten. In unserem kreativen Team entstehen die besten innovativen Ideen, welche es Kizoa ermöglichen immer an der Spitze mitzumischen.

Meine Hobbys sind Fotografie und Rugby, wobei ich nach den Matchs manchmal einige Tage zur Erholung benötige :-)

Nicolas

Nationalität: Französisch

Sprachen: Französisch, Spanisch

Ich war der erste Kizoa Mitarbeiter im fernen Jahr 2006 und bin nun technischer Direktor. Die Kizoa Plattform die wir heute verwenden, wurde von mir erschaffen und entwickelt. Mit meinem Team werde ich auch weiterhin neue Features entwickeln, damit Kizoa eine führende Plattform für Filme, Videos und Collagen bleibt!

Ich habe ein scharfes Auge und kann die kleinsten Details auf jedem Bildschirm erkennen, Pixel für Pixel. Es ist also nicht verwunderlich, dass eines meiner liebsten Hobbys das Programmieren ist. Außerdem heimwerke ich gerne und fahre nach Las Vegas in den Urlaub!

Oumar

Nationalität: Senegalesisch

Sprachen: Französisch, Englisch, Fulani

Ich bin Java-Entwickler und arbeite ständig an neuen Projekten, um neue sowohl sinnvolle als auch amüsante Funktionalitäten zur erschaffen.

Meine Hobbys sind Fußball spielen, ins Kino zu gehen und um die Welt zu reisen!

Romain

Nationalität: Französisch

Sprachen: Französisch, Linux =)

Als PHP-Entwickler bin ich ständig beim Programmieren, um neue Features und Optionen auf der Kizoa-Website zu erstellen, welche eine einfache und schnelle Navigation für alle Nutzer gewährleisten. Mit zahlreichen Tests stelle ich sicher, dass Kizoa auch immer einwandfrei funktioniert.

Mein zweites Hobby - neben dem Programmieren - ist die Magie. Ich habe sogar bei meinem Interview hier bei Kizoa mit ein paar Zaubertricks beeindruckt. Ein weiteres Hobby ist das Lesen.

François

Nationalität: Französisch

Sprachen: Französisch, Englisch, Deutsch, Normannisch =)

Ich leite das Marketing-Team und sorge dafür, dass all unsere Nutzer über die neuesten auf Kizoa verfügbaren Features und Inhalte informiert sind. Ich arbeite zudem laufend an der Entwicklung von neuen Inhalten und Funktionaliäten um den Anforderungen unserer Nutzer gerecht zu werden aber auch um diese laufend mit Neuerungen zu überraschen.

Wenn ich mal nicht im Büro bin, dann findet man mich meist auf meinem Motorrad auf der Suche nach Adrenalin oder ich filme meine Abenteuer mit meinem GoPro. Ein weiteres Hobby ist, mich über die neuesten Innovationen in der Welt von Foto und Internet auf dem Laufenden zu halten!

Veronica

Nationalität: Amerikanisch

Sprachen: Englisch, Spanisch, Französisch

Ich bin Projektleiterin und arbeite an verschiedenen Projekten damit wir unseren Nutzern noch mehr Möglichkeiten und Funktionalitäten bieten können. Als Teil des Marketing-Teams sorge ich außerdem dafür, dass alle Englisch und Spanisch sprechenden Nutzer über Newsletter und soziale Netzwerke auch über alle News bei Kizoa informiert werden!

Ich liebe es Paris mit dem Fahrrad zu erkunden und auf Youtube zu surfen. Außerdem verbringe ich soviel Zeit wie möglich mit meiner Katze und meinem Hund =)

Julie

Nationalität: Französisch

Sprachen: Französisch, Englisch-Kenntnisse um unseren nicht französisch sprechenden Nutzern weiterzuhelfen

Ich beantworte alle Fragen unserer französischsprachigen Nutzer - sowohl telefonisch als auch per E-Mail. Abgesehen vom Kundenservice sorge ich für eine einwandfreie Verwaltung unseres Büros.

Ich bin immer über die neuesten Beauty- und Modetrends informiert, liebe es zu tanzen und verpasse kein wichtiges Rugby-Match!

Paris, wir kommen !


Die Geschichte von Kizoa beginnt in der Stadt der Lichter, im schönen Paris. Paris ist die perfekte Kulisse für atemberaubende Fotos. Eine weniger bekannte Tagsache ist allerdings, dass die Fotografie in der Nähe von Paris Ihren Ursprung hat. Kizoa hat sich auf demselben Weg wie die Fotografie entwickelt.
Auch weiterhin werden wir das Erbe der größten Erfinder und Innovatoren der Fotografie mit großer Leidenschaft weiterführen, damit wir Ihnen das Kizoa bieten können, das Sie sich wünschen.

1822: Der erste Fotograf


Der Beginn der Fotografie geht auf das ferne Jahr 1822 zurück. Das erste Foto wurde vom französischen Erfinder Joseph Nicéphore Niépce in seiner Heimatstadt Chalon-sur-Saone (nur ca. 3 Stunden von Paris entfernt) gemacht. Leider wurde dieses erste Bild nach vielen Versuchen es zu duplizieren zerstört. Allerdings konnte er vier Jahre später ein weiteres Foto machen, welches heute noch im Harry Ranson Center in Austin, Texas zu sehen ist.

Fotografie: Frankreichs Geschenk an die Welt !


Einige Jahre nach Josephs großer Entdeckung hat sein Geschäftspartner, Louis Jacques-Mandé Daguerre die Fotografie durch die Erfindung des ersten kommerziellen fotografischen Verfahrens, der Daguerrotypie, weiterentwickelt. Daguerres Verfahren wurde schließlich von der französischen Regierung aufgekauft, als spektakuläres Geschenk der Grande Nation an die ganze Welt. Einflussreiche Menschen aus der ganzen Welt ließen nun mit Hilfe der Daguerrotypie Portraits von sich machen. Bekannte Gesichter sind u.a. Abraham Lincoln, Edgar Allan Poe, Honoré de Balzac.

Die Brüder Lumière: Außerordentliche Erfinder


Der nächste große Meilenstein in der Fotografie wurde mit der Erfindung eines Verfahrens zur Fertigung farbiger Fotografien in Form von Diapositiven gesetzt. Dieses Autochromverfahren wurde von den Brüdern Louis et Auguste Lumière entwickelt. Das Kornrasterverfahren basierte auf beschichteten Glasplatten, in denen rot-, grün- und blaugefärbte Stärkemehlkörnchen als Lichtfilter fungierten. Diese neue Art der Fotografie wurde vor allem für die Erfassung von Landschaften sowie für fotojournalistische Bilder sehr populär.

Die Gebrüder Lumière und die Kinematographie


Die Gebrüder Lumière werden mit Ihrer Erfindung dem Kinomatographen, auch als Erfinder des Kinos angesehen. Zwar hatte Thomas Edison schon vorher das Kinetoskop, einen Guckkasten mit dem von nur einer Person Filme angesehen werden konnten, erfunden, jedoch konnte mit der Erfindung der Lumières der erste Film auch auf Leinwand projeziert werden. Am 28. Dezember 1895 führten Auguste Lumière und sein Bruder Louis zum ersten Mal vor einem zahlenden Publikum im Salon Indien des "Grand Café" auf dem Boulevard des Capucines in Paris ihren "Cinématographe" vor. Darauf folgte der Film Arbeiter verlassen die Lumière Werke in Lyon. (Originaltitel: Sortie des Usines Lumière a Lyon), der erste Film, den die Lumières vor der väterlichen Fabrik in Lyon drehten. Dieser Film wurde ein internationaler Erfolg.

Filmpionier Méliès: der Magier mit der Kamera !


Marie-Georges-Jean Méliès gilt als Zauberkünstler des frühen Films und hatte das Glück in der ersten Filmvorführung der Lumière-Brüder zu sitzen. Melies war der erste der statt einzelner Szenen, Filme mit einer komplexen Handlung drehte. Durch Zufall entdeckte er den einfachsten aller Spezialeffekte im Film nämlich den Stopptrick.
Sein bekanntester Film "Eine Reise zum Mond" (Originaltitel: Le voyage dans la lune) welcher im Jahr 1902 gedreht wurde, wird als einer der ersten Science-Fiction Filme angesehen. Georges Méliès, ein Filmemacher der aller ersten Stunde, wird deshalb gerne als Vater von Spezialeffekten und Science-Fiction-Filmen bezeichnet.

Fotografie & Kizoa heute


Seit Niepce das erste Bild aus seinem Fenster in einer kleinen Stadt außerhalb von Paris eingefangen hat, hat sich bei Fotografie und Film einiges getan. Wir von Kizoa, bemühen uns um eine ständige Weiterentwicklung und laufende Neuerungen, direkt von unserem Sitz hier in Paris, im 20. Arondissement.
Mit unserer Webseite und Foto-Plattform haben Sie unendlich viele Möglichkeiten um Fotos, Videos und kurz gesagt alle Momente die mit der Linse eingefangen werden können in beeindruckende Kreationen zu verwandeln !

Unsere Adressse:
    Pixvisio SA, Kizoa
    24 rue de l'Est,
    75020 Paris, Frankreich

Zögern Sie nicht, uns Fragen zu stellen oder uns Ihre Meinung oder Ihre Vorschläge mitzuteilen!
Schicken Sie uns einfach eine Nachricht, indem Sie das unten stehende Formular verwenden.

Telefonisch erreichen Sie uns Montag bis Mittwoch von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr und Donnerstags von 09:00 bis 16:00 unter der
Rufnummer +49 (0) 89 8965 4089. Wenn Sie uns eine Nachricht hinterlassen, rufen wir Sie gerne zurück.

Nachricht: